Alter im Cache 2018-05-26 17:41:34
Alter ohne Cache: 2018-05-27 07:27:41
  • Hände blitzschnell getrocknet

    Hände blitzschnell getrocknet

    Weniger Materialeinsatz, geringe Umweltauswirkungen beim Gebrauch, eine lange Lebensdauer und gute Recyclingfähigkeit: So lautet die Produktphilosophie des Hausgeräteherstellers Dyson. Dafür tüfteln zahlreiche Ingenieure an geeigneten Lösungen. Ein Beispiel sind etwa die Jetstream-Händetrockner des Unternehmens für öffentliche Waschräume oder Firmentoiletten. Carbon Trust-zertifiziert, sollen sie klimafreundlicher als Papierhandtücher oder Geräte sein, die Hände mit Hilfe warmer Luft trocknen. – Von Sonja Scheferling – weiter >

  • Elektromüll in Unternehmen minimieren und fachgerecht entsorgen

    Elektromüll in Unternehmen minimieren und fachgerecht entsorgen

    Mülltrennung, Recycling und Flaschenpfand - die Deutschen werden oft als Vorbild genannt, wenn es um Umweltschutzmaßnahmen geht. Dabei führt Deutschland die traurige Hitliste im Plastikverschleiß an: 11,7 Millionen Tonnen Kunststoff verbraucht die Bundesrepublik pro Jahr - so viel wie kein anderes Land in Europa. Recycelt werden davon nur 42 Prozent, während es die Dänen schaffen, ganze 90 Prozent ihres Plastikmülls wiederzuverwerten. Ein weiteres Problem stellt Elektroschrott dar, der neben Plastik den größten Anteil am europäischen Müllberg ausmacht. Jährlich landen elektronische Geräte mit einem Gesamtgewicht von 9,5 Millionen Tonnen im Müll. Kein Wunder, denn wir sind umgeben von Technik, die in immer kürzeren Abständen entsorgt werden muss.weiter >

  • Studie: Nachhaltigkeit bei Smartphones ist Ausnahme

    Studie: Nachhaltigkeit bei Smartphones ist Ausnahme

    1,7 Millionen Tonnen neue Elektrogeräte und mehr als 24 Millionen Smartphones werden pro Jahr in Deutschland verkauft. Mit einem Anteil von jährlich 250.000 Tonnen ist die Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) mitverantwortlich für immer kürzere Nutzungszyklen, größere Schrottberge und steigende Ressourcenverbräuche. Um zu beurteilen, wie nachhaltig die IKT-Industrie ist, hat die Deutsche Umwelthilfe (DUH) 25 Gerätehersteller, Telefonie- und Internetanbieter am Beispiel von Smartphones, Festnetztelefonen und Routern untersucht.weiter >

  • Miele erneut bester Kundendienst seiner Branche

    Miele erneut bester Kundendienst seiner Branche

    Miele setzt Maßstäbe beim Service. Dies belegen dies die aktuellen Resultate der großangelegten Vergleichsstudie „Kundenmonitor Deutschland“, die auf den Erfahrungen und Bewertungen von mehr als 28.000 Verbrauchern beruht. Wieder beansprucht der Kundendienst von Miele Platz eins seiner Branche – und ist damit über einen Zeitraum von 25 Jahren ungeschlagen. weiter >

  • Reparaturkosten werden voll ersetzt – auch bei Bedienfehlern und höherer Gewalt

    Reparaturkosten werden voll ersetzt – auch bei Bedienfehlern und höherer Gewalt

    Zum 1. Januar 2018 ergänzt Miele seinen Garantieservice um einen Komplettschutz auch für Geräte, die zehn oder mehr Jahre alt sind. Egal, ob Material-, Produktions- oder Bedienfehler, ob höhere Gewalt oder Verschleiß: Die Reparatur bleibt für den Kunden kostenlos. Würde sich eine Reparatur aufgrund des Alters des Gerätes nicht mehr lohnen, erhält der Kunde stattdessen eine Beteiligung an einem Neukauf.weiter >

  • BKK VBU sammelt alte Handys für die Havel

    BKK VBU sammelt alte Handys für die Havel

    Weihnachten steht vor der Tür, die Bescherung kommt. Menschen jeden Alters werden die neuesten Smartphonemodelle auspacken - und die Schubladen zuhause sich immer mehr mit alten Handys füllen. Eine Sammelaktion der Betriebskrankenkasse Verkehrsbau Union (BKK VBU) hilft jetzt dabei, die alten Handys ordnungsgemäß zu entsorgen und dabei etwas Gutes zu tun. weiter >

  • Weltweit erste Online-Plattform für Barrierefreiheit gestartet

    Weltweit erste Online-Plattform für Barrierefreiheit gestartet

    Die weltweit erste Online-Plattform für digitale Barrierefreiheit ist gestartet. Als Teil des EU-Projekts "Prosperity4All" bringt der "DeveloperSpace" Interessierte, Entwickler, Unternehmen sowie Wissenschaftler zusammen. Die Entwicklung von Lösungen für assistive Technologien soll einfach, kostengünstig und effizient werden.weiter >

  • Gut beleuchtet durch die dunkle Jahreszeit

    Gut beleuchtet durch die dunkle Jahreszeit

    Die Zeit der klassischen Glühbirne ist vorbei. Gefragt sind moderne Leuchtmittel wie LEDs und Energiesparlampen. So wird nicht nur die Umwelt geschont, sondern auch Strom und damit Geld gespart. Die Verbraucher Initiative hat einige Tipps zusammengestellt.weiter >

  • Sammelsysteme für Elektroschrott unzureichend

    Sammelsysteme für Elektroschrott unzureichend

    Viele Sammelsysteme für Elektroschrott sind verbraucherunfreundlich, passiv, arbeiten nicht flächendeckend und stellen sogar ein Sicherheitsrisiko dar. Dies ist das Ergebnis einer von der Deutschen Umwelthilfe (DUH) durchgeführten Untersuchung von elf Anbietern von Sammelsystemen für Elektroaltgeräte.weiter >

  • Greenpeace-Branchenranking für grüne Elektronik

    Greenpeace-Branchenranking für grüne Elektronik

    Geräte von Fairphone und Apple erfüllen wesentliche Umweltstandards und führen das vorgestellte Greenpeace-Branchenranking zu grüner Elektronik an. Smartphones, Laptops und Tablets von Samsung und Huawei landen darin auf den hinteren Plätzen. Für den neuen Elektronik-Ratgeber hat Greenpeace 17 Technologieunternehmen in drei Kategorien geprüft: dem Einsatz von Erneuerbaren Energien und dem Einsatz von Chemikalien sowie dem Recycling von Rohstoffen.weiter >

UmweltDialog folgen

Facebook
Twitter
RSS

Aktuelles UmweltDialog-Magazin

Twitter
Jetzt UmweltDialog Newsletter abbonieren!
CSR Eventkalender
CSR Eventkalender
Anzeige
Meist gelesen
Aktuellste
  • Wichtige Akteure

    28.02.2014  Akteure der Nachhaltigkeit

    Hier finden Sie eine Übersicht über wichtige Akteure der Nachhaltigkeit. Bitte nutzen Sie zur Auswahl auch die Reiter, um weitere Akteure aus Politik, Verbänden und Wirtschaft anzuzeigen. weiter >

  • Trump-Sieg belastet Unternehmen für erneuerbare Energien
    Weltweit

    11.11.2016  Trump-Sieg belastet Unternehmen für erneuerbare Energien

    Das Wahlergebnis in den USA schockiert nicht nur die Demokraten um Hilary Clinton, auch die Wirtschaft bekommt die ersten Folgen zu spüren. weiter >

  • Was bewegt uns in Zukunft? Dossier zur IAA 2015

    16.09.2015  Was bewegt uns in Zukunft? Dossier zur IAA 2015

    Ab dem 17. September öffnet die 66. Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) Pkw ihre Pforten in Frankfurt. Im neuen Ausstellungsbereich „New Mobility World“ erfahren die IAA-Besucher alles über die wichtigsten Themen und Trends zur Mobilität. Unternehmen wie Google, Deutsche Telekom und Samsung werden neben der Automobilindustrie dort ihre Beiträge zur Mobilität der Zukunft präsentieren. Denn die Digitalisierung aller Lebensbereiche und die Vernetzung der Gesellschaft bieten ganz neue Möglichkeiten für die individuelle Mobilität.weiter >

CSR Eventkalender
Alter im Cache 2018-05-26 17:41:36
Alter ohne Cache: 2018-05-27 07:27:41