Alter im Cache 2018-05-26 17:08:13
Alter ohne Cache: 2018-05-27 07:10:35
  • Naturschädigend: Ökolandbau im großen Stil

    Naturschädigend: Ökolandbau im großen Stil

    Die ökologische Landwirtschaft alleine würde beim künftigen Bedarf an Nahrungsmitteln global gesehen zu viel Fläche beanspruchen und so natürliche Habitate gefährden, meint Agrarökonom Prof. Matin Qaim von der Universität Göttingen. Er plädiert für eine Kombination aus ökologischen und konventionellen Anbautechniken. Auch genmodifizierte Pflanzen sollten hier nicht ausgeschlossen werden. Wieso dies selbst bei einer gerechteren Verteilung von Lebensmitteln und Ressourcen schonender Ernährungsweise zutrifft, und wie eine nachhaltige Intensivierung praktisch aussehen kann, erklärt Qaim im aktuellen NeFo-Interview.weiter >

  • Plastik – wie eine gute Idee eine böse Entwicklung nahm

    Plastik – wie eine gute Idee eine böse Entwicklung nahm

    1907 machte der gebürtige Belgier Leo Hendrik Baekeland eine verblüffende Entdeckung: Wenn man Phenol und Formaldehyd mischt, erhält man einen Kunststoff, aus dem sich allerlei spannende Gegenstände herstellen lassen. Eine Erfindung mit bösen Folgen – heute sind die Weltmeere vermüllt und Mikroplastik gefährdet zunehmend unser aller Gesundheit. Wie kam es so weit?weiter >

  • Stadtmenschen leiden unter zu wenigen Singvögeln

    Stadtmenschen leiden unter zu wenigen Singvögeln

    Stadtbewohner leiden darunter, seltener Singvögel zu sehen als "lästige" Vogelarten wie Tauben, Möwen oder Elstern. Zu dieser Erkenntnis kommen Forscher der University of Exeter und des British Trust for Ornithology. Demnach sind Landbewohner glücklicher, da die Population von Singvögeln dort höher ist als die der "lästigen" Vogelarten. Untersucht wurde hierfür die zahlenmäßige Relation von Mensch zu Vogel in ländlichen Gebieten.weiter >

  • Rainforest Alliance startet Projekt in Honduras

    Rainforest Alliance startet Projekt in Honduras

    Honduras ist mehrfacher Spitzenreiter: Das Land hat die höchste Entwaldungsrate in Zentralamerika. Rund 40 Prozent der Wälder sind dort zwischen den Jahren 1990 bis 2015 verloren gegangen. Außerdem findet sich in Honduras das größte Einkommensungleichgewicht in ganz Lateinamerika. Um einen Beitrag zur Lösung dringender Herausforderungen wie Armut, Entwaldung und die Folgen des Klimawandels zu leisten, hat die Rainforest Alliance bereits zum Jahreswechsel ein Projekt in Honduras gestartet und veröffentlicht nun weitere Informationen. Ziel ist es, die ökonomische Situation anbauender Gemeinden zu verbessern und Naturräume zu erhalten. weiter >

  • Plastikinsel als Nistplatz für Pinguine?

    Plastikinsel als Nistplatz für Pinguine?

    Auf einer riesigen, schwimmenden Plastikmüll-Insel im Pazifik wurden Dutzende Eselspinguine entdeckt. Normalerweise findet man diese Pinguine nur im Packeis und den Gewässern vor Argentinien - meilenweit entfernt. Der WWF berichtet von der Entdeckung westlich der britischen Pitcairn-Inseln. Es bestätigt die jüngsten Befürchtungen, dass sich in unseren Meeren konzentrierte Plastikmüllabfälle bilden, die nahezu permanente, schwimmende Strukturen bilden.weiter >

  • Landdegradierung zwingt 700 Millionen Menschen zur Migration

    Landdegradierung zwingt 700 Millionen Menschen zur Migration

    Die durch menschliche Aktivitäten verursachte Verschlechterung der Ökosysteme, u.a. des Bodens, untergräbt das Wohlergehen von zwei Fünfteln der Menschheit, treibt das Artensterben voran und verstärkt den Klimawandel. Das stellt der Bericht des Weltbiodiversitätsrates IPBES zu Landdegradierung und -wiederherstellung fest.weiter >

  • Weltbiodiversitätsrat verabschiedet ersten Zustandsbericht für Europa & Zentralasien

    Weltbiodiversitätsrat verabschiedet ersten Zustandsbericht für Europa & Zentralasien

    Die Biodiversität in Europa und Zentralasien hat einen enorm hohen Wert für die Region, aber schwindet Jahr für Jahr. Immer mehr Menschen werden längerfristig in ihrer Lebensqualität beeinträchtigt. Dies besagt der erste vom Weltbiodiversitätsrat IPBES erarbeitete Zustandsbericht für Europa und Zentralasien. Die Experten zeigen diverse Handlungsmöglichkeiten auf und empfehlen, die Biodiversität und die Leistungen der Natur für den Menschen künftig viel stärker zu berücksichtigen. weiter >

  • Mauritius geht beim Schutz der Meere neue Wege

    Mauritius geht beim Schutz der Meere neue Wege

    Riffe und angrenzende Mangroven sind für die Artenvielfalt der Meere entscheidend. Sie brauchen daher besonderen Schutz. Die Nichtregierungsorganisation Reef Conservation Mauritius setzt hierzu erfolgreich auf eine Mischung aus Schülerarbeit, Einbindung der Anwohner und klassischem Naturschutz. – Von Elmer Lenzen – weiter >

  • INSECT RESPECT: ALDI SÜD setzt Zeichen gegen Insektensterben

    INSECT RESPECT: ALDI SÜD setzt Zeichen gegen Insektensterben

    Bienen, Falter und andere sechsbeinige Artgenossen: Sie bestäuben rund 80 Prozent der Wildpflanzen und sind das Fundament eines gesunden Ökosystems. Allerdings ist der Insektenbestand in Deutschland seit 1989 um etwa drei Viertel zurück gegangen. Um die Anzahl und Vielfalt der Insekten zu fördern, bietet jetzt die Unternehmensgruppe ALDI SÜD als erster Lebensmitteleinzelhändler Aktionsartikel an, die mit dem Label „Insect Respect“ ausgelobt sind. Ab dem 12. März ist eine insektizidfreie Klebefalle erhältlich.weiter >

  • Blühende Gärten für den Bienenschutz

    Blühende Gärten für den Bienenschutz

    Im Rahmen der bundesweiten Nachhaltigkeitswoche bei toom vom 26. Februar bis 3. März startet die Baumarktkette gemeinsam mit dem Naturefund e.V. und der Lebenshilfe das Projekt „Blühende Gärten“: In 20 Kindertageseinrichtungen und anderen Einrichtungen der Lebenshilfe werden deutschlandweit kleine Gartenflächen nach der innovativen Pflanzmethode „Dynamischer Agroforst“ in bienen- und insektenfreundliche Gemüse-, Kräuter- und Obstgärten verwandelt.weiter >

UmweltDialog folgen

Facebook
Twitter
RSS

Aktuelles UmweltDialog-Magazin

Twitter
Jetzt UmweltDialog Newsletter abbonieren!
CSR Eventkalender
CSR Eventkalender
Anzeige
Meist gelesen
Aktuellste
  • Wichtige Akteure

    28.02.2014  Akteure der Nachhaltigkeit

    Hier finden Sie eine Übersicht über wichtige Akteure der Nachhaltigkeit. Bitte nutzen Sie zur Auswahl auch die Reiter, um weitere Akteure aus Politik, Verbänden und Wirtschaft anzuzeigen. weiter >

  • Trump-Sieg belastet Unternehmen für erneuerbare Energien
    Weltweit

    11.11.2016  Trump-Sieg belastet Unternehmen für erneuerbare Energien

    Das Wahlergebnis in den USA schockiert nicht nur die Demokraten um Hilary Clinton, auch die Wirtschaft bekommt die ersten Folgen zu spüren. weiter >

  • Was bewegt uns in Zukunft? Dossier zur IAA 2015

    16.09.2015  Was bewegt uns in Zukunft? Dossier zur IAA 2015

    Ab dem 17. September öffnet die 66. Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) Pkw ihre Pforten in Frankfurt. Im neuen Ausstellungsbereich „New Mobility World“ erfahren die IAA-Besucher alles über die wichtigsten Themen und Trends zur Mobilität. Unternehmen wie Google, Deutsche Telekom und Samsung werden neben der Automobilindustrie dort ihre Beiträge zur Mobilität der Zukunft präsentieren. Denn die Digitalisierung aller Lebensbereiche und die Vernetzung der Gesellschaft bieten ganz neue Möglichkeiten für die individuelle Mobilität.weiter >

CSR Eventkalender
Alter im Cache 2018-05-26 17:08:15
Alter ohne Cache: 2018-05-27 07:10:35