Alter im Cache 2018-05-27 07:19:31
Alter ohne Cache: 2018-05-27 07:19:33
  • Hakro verlängert Teilnahme am Bangladesh Accord

    Hakro verlängert Teilnahme am Bangladesh Accord

    Der mittelständische Corporate-Fashion-Anbieter Hakro GmbH hat den "Bangladesh Accord" 2018, das neue Abkommen zum Brand- und Gebäudeschutz in Bangladesch, unterzeichnet. Damit bekräftigt das Unternehmen sein Engagement für die weitere Verbesserung der Sicherheit und Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie Bangladeschs. Diesen Schritt hatte Hakro in seiner Nachhaltigkeitsstrategie "Wirkstoff" Ende 2017 angekündigt.weiter >

  • Hannover Messe 2018: Arbeitssicherheit dank neuer Softwarelösung

    Hannover Messe 2018: Arbeitssicherheit dank neuer Softwarelösung

    Die Arbeitssicherheit ist in Deutschland streng geregelt, etwa wie Arbeitsplätze in der industriellen Produktion ausgestattet sein sollen oder wie oft bei Fließbandarbeit eine Pause einzulegen ist. Die Anforderungen dabei sind sehr komplex. Um alle betrieblichen Prozesse des Arbeitsschutzes einfach im Blick zu halten, haben Absolventen der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) für Unternehmen ein Online-System entwickelt, das auch Rechtssicherheit bietet. Die Gründer vermarkten ihre Softwarelösung, die „Cloud of Safety“, auf der Hannover Messe.weiter >

  • E-Book: Weltweit Menschenrechte achten

    E-Book: Weltweit Menschenrechte achten

    Gesetzliche Bestimmungen wie das California Transparency in Supply Chains Act (2010), die EU-Richtlinie zur Berichterstattung über nichtfinanzielle Informationen (2014) und der UK Modern Slavery Act (2015) rücken Menschenrechtsbelange in den Mittelpunkt. iPoint hat in Zusammenarbeit Compliance Week jetzt ein eBook zu diesem Thema veröffentlicht.weiter >

  • E.ON: RWE-Deal auch gut fürs Klima

    E.ON: RWE-Deal auch gut fürs Klima

    Paukenschlag auf dem deutschen Energiemarkt: Die ewigen Rivalen E.ON und RWE machen jetzt gemeinsame Sache und teilen Geschäftsfelder untereinander auf. E.ON steigt dafür aus der Stromproduktion aus und will sich in Zukunft ganz auf die Energienetze und den Stromverkauf konzentrieren. Vorstandsvorsitzender Johannes Teyssen sieht in der Neuaufstellung auch Chancen für den Klimaschutz. – Von Thomas Wischniewski – weiter >

  • HAKRO will Corporate Fashion „grüner“ machen

    HAKRO will Corporate Fashion „grüner“ machen

    Der Ruf nach mehr Nachhaltigkeit wird auch bei Arbeitskleidung lauter. HAKRO, ein mittelständischer Corporate-Fashion-Anbieter aus Schrozberg in Baden-Württemberg, hat darauf reagiert, unter anderem mit einer ersten „grünen“ Kollektion. Für die Zukunft hat sich das Familienunternehmen noch viel mehr vorgenommen. – Von Thomas Wischniewski – weiter >

  • Antalis: Gold-Auszeichnung von EcoVadis

    Antalis: Gold-Auszeichnung von EcoVadis

    Bei Antalis ist das Thema Nachhaltigkeit in der Unternehmensstrategie fest verwurzelt. Die Großhandelsgruppe für Kommunikationsmedien in den Bereichen Print und Packaging beginnt auch das Jahr 2018 ganz im Sinne der Umwelt: Der in den Bereichen Office und Visual Communications etablierte Konzern freut sich über die Gold-Auszeichnung von EcoVadis im CSR-Ranking. Außerdem sponsert Antalis einen Bereich in der dritten Ausgabe des grünen Magazins Mondberge.weiter >

  • Messerückblick: IBU auf der  Dach und Holz

    Messerückblick: IBU auf der Dach und Holz

    Umweltproduktedeklarationen (EPDs) nach EN 15804 sind in der Dach- und Holzbaubranche etabliert, so die Bilanz von IBU-Geschäftsführer Burkhart Lehmann nach dem Besuch der diesjährigen DACH+HOLZ International 2018 in Köln.weiter >

  • CHEP veranstaltet Health and Wellbeing Week und betont CSR-Erfolge

    CHEP veranstaltet Health and Wellbeing Week und betont CSR-Erfolge

    CHEP rückt mit der Health and Wellbeing Week auch dieses Jahr wieder die Sicherheit und Gesundheit seiner Mitarbeiter in den Mittelpunkt. An allen Unternehmensstandorten richtet das Logistikunternehmen Workshops aus, die wertvollen Input rund um das Thema Gesundheit am Arbeitsplatz geben. Zudem blickt CHEP auf Erfolge in den Bereichen Corporate Social Responsibility (CSR) und Nachhaltigkeit zurück. Entsprechend dem Motto „Better Business, Better Planet, Better Communities“ engagiert sich das Unternehmen für Umwelt und Gesellschaft.weiter >

  • Merck als globaler Spitzenarbeitgeber ausgezeichnet

    Merck als globaler Spitzenarbeitgeber ausgezeichnet

    Merck hat jetzt bekannt gegeben, dass es vom Top Employers Institute als einer von lediglich 13 globalen Spitzenarbeitgebern ausgezeichnet wurde. Die unabhängige Untersuchung ergab, dass Merck besonders bezüglich seiner Talententwicklung, dem Leistungsmanagement sowie der Karriere- und Nachfolgeplanung ein herausragender Arbeitgeber ist.weiter >

  • Nachhaltiges Handeln: Wegweiser für kleine und mittlere Unternehmen veröffentlicht

    Nachhaltiges Handeln: Wegweiser für kleine und mittlere Unternehmen veröffentlicht

    Unternehmen gehören in Deutschland zu den zentralen gesellschaftlichen Akteuren. Kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) kommt hierbei eine besondere Rolle zu. Sie beschäftigen bundesweit über 60 Prozent der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und erwirtschaften mehr als 30 Prozent der Umsätze. Eine erfolgreiche Transformation hin zu einer umweltschonenderen und sozial verträglicheren Wirtschaft ist nur zusammen mit ihnen möglich.weiter >

UmweltDialog folgen

Facebook
Twitter
RSS

Aktuelles UmweltDialog-Magazin

Twitter
Jetzt UmweltDialog Newsletter abbonieren!
CSR Eventkalender
CSR Eventkalender
Anzeige
Meist gelesen
Aktuellste
  • Wichtige Akteure

    28.02.2014  Akteure der Nachhaltigkeit

    Hier finden Sie eine Übersicht über wichtige Akteure der Nachhaltigkeit. Bitte nutzen Sie zur Auswahl auch die Reiter, um weitere Akteure aus Politik, Verbänden und Wirtschaft anzuzeigen. weiter >

  • Trump-Sieg belastet Unternehmen für erneuerbare Energien
    Weltweit

    11.11.2016  Trump-Sieg belastet Unternehmen für erneuerbare Energien

    Das Wahlergebnis in den USA schockiert nicht nur die Demokraten um Hilary Clinton, auch die Wirtschaft bekommt die ersten Folgen zu spüren. weiter >

  • Was bewegt uns in Zukunft? Dossier zur IAA 2015

    16.09.2015  Was bewegt uns in Zukunft? Dossier zur IAA 2015

    Ab dem 17. September öffnet die 66. Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) Pkw ihre Pforten in Frankfurt. Im neuen Ausstellungsbereich „New Mobility World“ erfahren die IAA-Besucher alles über die wichtigsten Themen und Trends zur Mobilität. Unternehmen wie Google, Deutsche Telekom und Samsung werden neben der Automobilindustrie dort ihre Beiträge zur Mobilität der Zukunft präsentieren. Denn die Digitalisierung aller Lebensbereiche und die Vernetzung der Gesellschaft bieten ganz neue Möglichkeiten für die individuelle Mobilität.weiter >

CSR Eventkalender
Alter im Cache 2018-05-27 07:19:33
Alter ohne Cache: 2018-05-27 07:19:33